01.04.2019 Montag  Katastrophenschutzhelfer will gelernt sein

 

Am Samstagmorgen um 7:30Uhr machte sich eine Abordnung von 10 Kameraden in Form von 2 Wasserrettungstrupps auf den Weg in den DLRG Bezirk Essen, um mit den Essener Kameraden gemeinsam an der Ausbildungsveranstaltung „Helfer im Katastrophenschutz“ teilzunehmen. Die Essener Kollegen nahmen mit 4 Kameraden und einem Wasserrettungstrupp teil.
Ziel der Veranstaltung ist es, den Helfern wichtige Grundlagen beizubringen, welche im Katastrophenfall zwingend wichtig sind um unsere Arbeit sauber und effektiv zu erledigen.

Nach dem ersten Theorieblock welcher in einer Essener Ortsgruppe stattfand, gab uns das THW Essen die Möglichkeit auf ihrem Gelände den Verbau von Sandsäcken zu üben. Nach der Theorie wurden uns von 4 Ausbildern verschiedene Befüll- und Verladetechniken, sowie Transport- und Verlegearten demonstriert. Das erlernte konnten wir an einem Deichmodell durch Praxisarbeit festigen und umsetzen.

Samstagabend bewegten sich alle 3 Trupps inklusive der 2 DLRG Ausbilder zurück zu unserer Unterkunft, um dort gemeinsam zu Abend zu essen und zu übernachten. Den Abend haben wir gemütlich bei einem kleinen Lagerfeuer ausklingen lassen.

Am Sonntagmorgen starteten wir nach dem Frühstück mit dem letzten Theorieblock. Gegen frühen Nachmittag wurde der Lehrgang nach dem Mittagessen beendet.

Ein besonderer Dank geht an die Organisatoren, die DLRG und THW Ausbilder.

Der normale Wachbetrieb lief am Wochenende natürlich parallel zum Lehrgang weiter.

Kategorie(n)
Ausbildung

Von: Max Krings

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Max Krings:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden