E-Mail an Niels Sommer:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

29.03.2015 Sonntag DLRG Wetter wählt neuen Vorstand

Unter der unglücklichen Überschrift "DLRG kann Ausbildung auch ohne Hallenbad fortsetzen" in der Tageszeitung vom 27.03.2015 wurde über unsere Jahreshauptversammlung berichtet. Diese Überschrift ist absolut unpassend und trifft so nicht zu. Aufgrund dessen veröffentlichen wir nochmals unseren Presseartikel.

Vorstandswahlen standen dieses Jahr im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Wetter.

Die Teilnehmer an der Versammlung bescheinigten dem scheidenden Vorstand die gute Arbeit der vergangenen Jahre durch einstimmige Entlastung.

Bei den Neuwahlen ergaben sich daher auch keine Veränderungen. Der neue Vorstand ist der alte. Vorsitzende bleibt Nicole Döpper; Stellvertreterin, wie bisher, Manuela Stindt. Die Kasse verwaltet Angela Overhoff und Niels Sommer ist Geschäftsführer. Für die Ausbildung zeichnet Vanessa Döpper verantwortlich. Die Technik, verbunden mit der Einsatzbereitschaft, hält Markus Kangowski in Händen. DIe Ausbildung in den Schwimmbädern wird geleitet von Petra Hagedorn (Volmarstein dienstags); Melissa Folland (Volmarstein mittwochs) und Niels Sommer (Hallenbad Oberwengern). Jugendleiterin bleibt Melissa Folland und um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich Theo Schelberg.

In ihrem Geschäftsbericht zeigte sich die Vorsitzende glücklich über die Wiedereröffnung des Hallenbades Oberwengern, dessen Schließung die Ausbildungdoch erheblich beeinträchtigt hatte. In diesem Zusammenhang ging ihr besonderer Dank an das BBW in Volmarstein für die Überlassung des dortigen Lehrschwimmbeckens. Die Schwimmausbildung konnte so, wenn auch eingeschränkt, weiter betrieben werden.

So konnten trotzdem 25 Seepferdchen und 29 Jugendschwimmabzeichen verliehen werden. Auch 38 neue Rettungsschwimmabzeichen wurden ausgebildet. Neben der Sicherheit im und auf dem Wasser vermittelte die OG auch in 3 Kursen 37 Teilnehmern Grundkenntnisse in der 1. Hilfe.

Ansonsten gab es keine besonderen Vorkommnisse. Alles verläuft relativ normal bei der DLRG Ortsgruppe Wetter.

So wurden im vergangenen Jahr wieder über 6000 Wachstunden geleistet. Die Einsätze der Retter auf dem Harkortsee hielten sich 2014 erfreulich in Grenzen. Trotzdem mussten die Wachgänger noch 7 mal ausrücken um Bootsbesatzungen zu helfen und Sachgüter zu bergen.

Besonders erfreut zeigte sich die Vorsitzende über die Jugendarbeit in der Ortsgruppe. An fast jedem Wochenende in 2014 konnten die jungen Mitglieder an einer Vereinsveranstaltung teilnehmen.

Auch in diesem Jahr wurden wieder mehrere Mitglieder für jahrelange Treue zur DLRG geehrt. So waren 12 Mitglieder 10 Jahre treu. Brigitte Kleeschulte wurde für 50 Jahre geehrt. Für 60 Jahre Mitgliedschaft erhielten das goldene Abzeichen: Klaus-Peter Bergerhoff, Dieter Schulte und Herbert Schumacher. Die aussergewöhnliche und seltene Ehrung, 65 Jahre Mitgliedschaft, wurde Hans-Günter Simon und Waldemar Hübner zuteil.

In ihrer Abschlussansprache hob die Vorsitzende Nicole Döpper hervor, dass die DLRG überwiegend eine Organisation für junge Leute sei und man sich verstärkt für diesen Personenkreis einsetzen werde. So hat sich vor allem die Altergruppe der 12 - 16 Jährigen in einer Jugend-Einsatz-Truppe (JET) in die DLRG integriert.

Dazu nahm und nimmt die DLRG an der Maßnahme "Verein trifft Schule" teil. Eine neu ins Leben gerufene Präventivaktion in Kitas und Schulen über Gefahren am und im Wasser wird auch von der DLRG unterstützt.

Kategorie(n)
Allgemein

Von: Niels Sommer

zurück zur News-Übersicht